Schiffbruch

OBEN

Charles Kane, ein britischer Navigator, wurde von Piraten entführt; das Piratenschiff, die KILLING SPREE,  kentert. Kane ist der einzige Überlebende. Aus dem Schiffswrack sammelt er alles Brauchbare zum Überleben und muss sich auf einem kleinen Atoll einrichten. Um sich vor Wahnsinn und Einsamkeit zu beschützen, schreibt er Briefe an seine Verlobte, die in England auf ihn wartet – und wirft sie als Flaschenpost ins Meer.

02

palme

Die Idee zu Schiffbruch kam mit den neuen Piratensets, die im Oktober 2007 in den Handel kamen. Mit der neuen Piratenfigur aus dem Riesenkraken-Set 4291, die die ersten zerfetzten Ärmel der Playmobil®-Welt trägt, entstand der Plan, einen Schiffbrüchigen in den verschiedenen Phasen seiner „Verwilderung“ zu customizen.

Das Schnürhemd, mit dem er strandet, stammt von dem recht seltenen Mexikaner aus der alten Goldmine 3802 (er trägt eine Jacke drüber).

 

Evolution

Ich musste viel sägen, damit es realistisch aussieht, wenn Fässer und Kisten im Wasser schwimmen, der Schiffbrüchige schwimmt oder bis zum Knie im Wasser steht. Charles Kane hat deshalb mehrere Stunt-Double.

PRE-kapitel3_Seite1

Schiffbruch-saegen

Wie macht ein Männchen die Augen zu?

Playmobil-Männchen haben die Augen immer geöffnet; was tun, wenn sie schlafen oder bewusstlos sind (wie der Schiffbrüchige bei seiner Ankunft)? Augen-zuOft werden Augenlider aus Knete benutzt; ich habe mich für einen anderen Weg entschieden. Die meisten Playmobil-Köpfe sind aus zwei Kunststoffen gegossen; ein heller für die Haut, ein dunkler für Augen und Mund. Es gab allerdings einige frühe asiatische Figuren (bevor es eigene Gussformen für asiatische Köpfe gab), bei denen die Augen nur aufgedruckt waren. Augen und Mund sind trotzdem von leichten Gussnähten umgeben, weil hier offenbar in zwei Schritten der hautfarbene Kunststoff zusammengegossen wurde. Der Aufdruck lässt sich wegradieren / -polieren: es bleiben die Gussnähte als Umriss der „geschlossenen“ Augen.

Schiffbruch1-Titel


PRE-Schiffbruch_2_S1

allein-zu-sein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*